Damit Sie sich sicher weiterbilden können,  wurde mit unseren Partner-Hotels ein entsprechendes Schutzkonzept erstellt. Mehr Infos

Schutzkonzept

Damit Sie sich sicher weiterbilden können,  wurde mit unseren Partner-Hotels ein entsprechendes Schutzkonzept erstellt:

1. Seminarräume und Sicherheitsabstand
Alle Veranstaltungen werden in grösseren Räumen durchgeführt und die Bestuhlung entsprechend angepasst. Die Teilnehmerzahl pro Raum wird je nach Raumgrösse beschränkt.
Unsere Bitte an Sie: Achten Sie bitte auch im Sinne Ihrer Eigenverantwortung auf die Einhaltung der Abstandsregel.

2. Hygienemassnahmen
Es steht Ihnen ausreichend Desinfektionsmittel vor Ort zur Verfügung. Die Gegenstände und Oberflächen in den Räumlichkeiten werden regelmässig gereinigt (Türgriffe, Liftknöpfe, Kaffeemaschinen etc.). Alle Räume verfügen über Fenster und werden mehrmals täglich gut durchgelüftet. Im Seminarhotel besteht Maskenpflicht.
Ebenso stellen wir Ihnen vor Ort eine gewisse Anzahl an Masken Nutzung zur Verfügung.

Weiterhin wichtig:

  • Abstand halten
  • Hände gründlich waschen mit Wasser und Seife
  • Händeschütteln vermeiden
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
  • Bei Symptomen zu Hause bleiben

3. Krankheit und Schutz von besonders gefährdeten Personen
Wir bitten Sie um Verständnis, dass Teilnehmende, die einzelne COVID-19-Symptome nach Empfehlung des BAG (wie trockener Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Fieber, Muskelschmerzen, plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns) zeigen oder im Kontakt mit infizierten Personen waren, von Präsenzveranstaltungen ausgeschlossen sind. Teilnehmende, die nachweislich vom Corona-Virus betroffen waren, dürfen erst zwei Wochen nach überstandener Krankheit an einer Weiterbildung teilnehmen.

4. Einreise zu geschäftlichen Zwecken
Die Einreise in die Schweiz zu geschäftlichen Zwecken ist, wenn sie nicht länger als 5 Tage dauert, uneingeschränkt möglich. Teilnehmende an beruflichen Weiterbildungen sind gemäss Art. 4 Abs. 1 lit. der Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (Covid-19) im Bereich des internationalen Personenverkehrs von der Pflicht zur Quarantäne ausgenommen. Dies insbesondere, da für die Veranstaltung ein Schutzkonzept besteht. Sie benötigen keine Bewilligung für die Teilnahme und Einreise. Gerne stellen wir Ihnen die entsprechende Bestätigung inklusive Schutzkonzept zu.