Bezugnehmend auf die vom Bundesrat erlassene «Ausweitung der Verwendung des Covid-19-Zertifikates» vom 8. September 2021 informieren wir Sie, dass die ZfU-Veranstaltungen ab dem 13. September 2021 unter den Auflagen der 3G Strategie (geimpft, getestet, genesen) durchgeführt werden. Da es sich um eine staatliche Verordnung handelt, ist es nicht möglich, ohne Zertifikat am Seminar teilzunehmen.  Mehr Infos

25.10.2018

Lernen vereint – das ZfU unterstützt die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Roger Kobel News

Seit 1946 ermöglicht die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi (SKP) Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen Zugang zu Bildung. Im Jahr 2016 trug die Stiftung mit verschiedenen Projekten auf vier Kontinenten bei 170’000 Menschen zur Verbesserung des Wissens und Könnens bei. Das Zentrum für Unternehmensführung (ZfU) steht für aktuelles Leadership-Know-how und unterstützt die SKP mit dem Zugang zu Wissen für deren Mitarbeiter.

Das Kinderdorf Pestalozzi in der Schweiz ist ein Ort des interkulturellen Austausches, wo sich junge Menschen verschiedener Herkunft begegnen und das Verständnis für das Fremde gefördert wird. Im Ausland ermöglicht die Stiftung benachteiligten Kindern einen regelmässigen Zugang zu qualitativ guter Bildung.

Damit die Stiftung in einer digitalen Welt reibungslos funktioniert und sich weiterentwickelt, bilden sich die 70 Mitarbeiter beim ZfU in Themen wie «Leadership», «Agilität» oder «Soft-Skills» weiter. Das ZfU trägt dabei einen wesentlichen Anteil der Kosten als persönlichen Beitrag an eine Welt, in der Kinder ungehinderten Zugang zu Wissen offensteht. Judith von Rotz, COO/CPO des ZfU: «Unsere Kinder gestalten unsere Zukunft. Wenn wir es der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi mit unseren Schulungen erleichtern, Kindern und Jugendlichen einen besseren Zugang zu Bildung zu ermöglichen, fühlen wir uns geehrt, unseren Teil dazu beizutragen.»

Der Wert von Bildung gilt für Ulrich Stucki, Vorsitzender der Geschäftsleitung SPK, sowohl für «seine» Kinder als auch für die Mitarbeiter. «Wollen wir auch in Zukunft die Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen in einer digitalen Welt aktiv gestalten, müssen wir in die Weiterbildung unserer eigenen Mitarbeiter investieren. Durch die Partnerschaft mit dem ZfU haben wir den Bereich ‹Leadership› mit einem der besten Institutionen weltweit abgedeckt.»